Home

 Über uns

 Zuhause gesucht

 Zuhause gefunden

 Abgabetier

 Vermisst

 Ihre Unterstützung

 Aktuelles

 Sorgenkinder
Alfi
Carlos
Clarence
E.T.
Eve
Gismo
Liliput & Yoda
Mina
Mohrle
Nolan
Pia
Püppy
Tick, Trick & Track
Toni

 Gästebuch

 Wunschzettel

 Partner

 Nützliches

 Datenschutz

 Impressum


Unsere Sorgenkinder



Milo - Verantwortung übernehmen!

Anfang der Woche erhielt das Tierheim Gelnhausen einen Anruf von der Polizei. Auf der Autobahn wurde ein Kater angefahren und alle beteiligten konnten es kaum glauben - der Kater lebte!!!

Sofort eilte ein Mitarbeiter des Tierheims zu der Unfallstelle. Dort angekommen fand er einen schwer verletzten total lieben schwarzen Kater vor. Noch vor Ort stellte der Tierheimmitarbeiter fest, dass der Kater tätowiert war. Auf direkten Wege ging es nun in die VETPraxis für Kleintiere nach Biebergemünd Kassel – hier stand schon ein Team zur Notfallversorgung bereit. Recht schnell konnten wir an Hand der Tätowierung die Besitzer ausfindig machen. Nicht zuletzt erkannten wir aufgrund der Tätowierung den Kater, da er 2015 von uns ( Tierschutzverein Katzenzuhause) als reiner Wohnungskater vermittelt wurde.

Sofort wurde der Besitzer informiert, doch hier war die Freude überschaubar. Der Besitzer sagte am Telefon, dass er nachmittags mal vorbeikommen wird, da er Handwerker im Haus hat! Na ja – ich kann nur für mich sprechen, ich wäre sofort zu meinem Tier gefahren!

Leider kam und kam nachmittags niemand – nach gefühlten 10 Anrufen, kamen die Besitzer gegen 18 Uhr in die Praxis. Nach einem Gespräch über den weiteren Verlauf, wurde der Kater kurzerhand an die Praxis bzw. uns abgegeben. Der Kater wurde von uns am nächsten Morgen direkt nach Frankfurt in eine Tierklinik gefahren und wurde dort am Freitag operiert. Er hat ein gebrochenes Becken, einen Bruch des Oberschenkels und mehrere tiefe Schnitt und Schürfverletzungen. Am Freitagabend konnten wir Milo nach einer sehr aufwendigen OP wieder abholen.

Milo ist ein absoluter Traumkater! Wir sind so enttäuscht von der Reaktion der Besitzer! Die OP Kosten waren den Besitzern zu hoch – aber was soll ich sagen – meinen die Besitzer wirklich, dass wir der Tierschutzverein Katzenzuhause, das Tierheim Gelnhausen oder die VETPraxis für Kleintiere einfach die Kosten so tragen können? Nein, wir leben von Spendengeldern – noch nicht einmal eine Spende oder die Kostenübernahme der Notfallversorgung wurden übernommen – einfach nur traurig. Ich bin so enttäuscht!!!!!
Wenn man nicht auf einmal so viel Geld zur Verfügung hat (können wir dies nachvollziehen), dann hätte man eine OP Versicherung abschließen können, ein Sparbuch anlegen können oder auf Raten zahlen – aber wir müssen jetzt sehen was wir machen. Der Kater ist so lieb und hat es mehr als verdient zu Leben und ein glückliches Leben zu führen. Wir geben ihm jetzt die Liebe, Zeit und die medizinische Betreuung die er benötigt und WIR ÜBERNEHMEN JETZT DIE VERANTWORTUNG FÜR SEIN LEBEN! Vielen Dank an das Tierheim Gelnhausen für den schnellen Einsatz und die tolle Hilfsangebote, danke an die VETPraxis für Kleintiere und an unsere ehrenamtliche Helferin für den Transport nach Frankfurt. Danke an alle Beteiligten die Milo geholfen haben.

Milo wird mehrere Wochen Boxenruhe halten müssen und er wird in den kommenden Wochen intensive medizinische betreut werden müssen.

Die Behandlungskosten inklusive OP liegen bei ca. 1.500 - 2.000 EUR (Blutbilder / Röntgenbilder / OP / Notversorgung / Medikamente uvm. )
Bitte spenden Sie für Milo mit dem Vermerk "OP Milo", damit wir die Spende in Ihrem Interesse zuordnen können. Wir sind für jede Spende dankbar!

Unsere Bankverbindung:
Kontoinhaber: Tierschutzverein Katzenzuhause e. V.
Bank: VR-Bank Main Kinzig eG
IBAN: DE58506616390007527292
Paypal: https://katzenzuhause.de/paypal.html / info@katzenzuhause.de






















27.10.2019
Schöne Nachrichten von Milo: Er kann seit gestern wieder eigenständig Urin absetzt. Die Physiotherapie und Akupunktur haben Wunder bewirkt. Jeden Tag geht es ihm etwas besser.
Er ist so ein toller Kater und ein vorbildlicher Patient.















03.11.2019
Ein kleiner Zwischenbericht von Milo <3 Heute durfte Milo 5 Minuten kontrolliert im Pflegezimmer laufen. Die ersten Gehversuche sind schon sehr gut. Die wöchentliche Physio und Akupunktur helfen Milo sehr.